Merkblatt
Die ARGE bioferien.at ist eine Initiative von

und wird unterstützt von:

       






Bio-Wiesenmilchhöfe  – Leben achten, achtsam leben

Am Anfang stand die Freude an der Weiterentwicklung der biologischen Landwirtschaft. Eine Gruppe von BIO AUSTRIA-Bäuerinnen und -bauern in Kärnten wollte ihre Biohöfe im Grasland zukünftig so bewirtschaften, dass ihre hochwertige Milch größtmöglichen Nutzen für Tier, Klima und Mensch stiftet. Unter wissenschaftlicher Mitarbeit entstand aufbauend auf der BIO AUSTRIA Qualität in einem ambitionierten Projekt der ARGE Bio-Wiesenmilch eine Bio-Milch in Premiumqualität, die sieben spezifische Merkmale in einem einzigartigen Konzept vereint: Die Bio-Wiesenmilch, von Grund auf natürlich. Besondere Energieeffizienz und Klimaschutz, besonderer Tier- sowie Artenschutz sind dabei die ausgewiesenen Ziele der Bio-Wiesenmilchproduktion.

Einige der Bio-Wiesenmilchbetriebe bieten auch „Urlaub am Bauernhof“ an –  eine gute Möglichkeit, das Leben auf so einem Hoforganismus selbst zu erfahren und sich hautnah vom besonderen Wirtschaften und den damit verbundenen vielfältigen wertvollen Leistungen der Bio-Wiesenmilchhöfe für unsere Gesellschaft zu überzeugen.

Eine artgerechte Wirtschaftsweise, die unser Klima schont

Mit ihren zentralen Elementen – garantierter Weidegang während der Vegetationsperiode und ganzjährige Umsetzung einer ambitionierten Fütterung –  erfüllt die Bio-Wiesenmilchproduktion alle Anforderungen an artgerechteste, klimaschonendste und energieeffizienteste heimische Bio-Milchviehwirtschaft. Davon ist auch Marlies Pötscher, die den Bartlbauerhof in Ferndorf mit viel Hingabe bewirtschaftet, überzeugt. Ihre Kühe kommen zum Fressen selbst auf die Wiese, das Futter muss nicht vorher geerntet werden, alles andere empfände die junge Biobäuerin als Ressourcenverschwendung. Die biologische Landwirtschaft ist für sie tiergerecht, ressourcenschonend und in puncto Lebensqualität der beste Weg Landwirtschaft zu betreiben.

Auch am Betrieb der Familie Knaller, vulgo Jakober, der am idyllischen Weißensee liegt, hat man sich der Ressourcenschonung verschrieben. Der Betrieb, der seit 1994 biologisch bewirtschaftet wird, hat sich auf Kraftfuttereinsparung spezialisiert. Bio-Wiesenmilchkühe werden so nicht zum Nahrungskonkurrent des Menschen – ein wichtiger Beitrag zur Ernährungssicherheit.


Erhalt der Kulturlandschaft 

Rund 20 Prozent der Fläche Österreichs ist heute von Grasland bedeckt. Weidende Rinder tragen wesentlich zum Erhalt und zur Pflege unserer einzigartigen Kulturlandschaft bei, denn durch das Weiden der Rinder werden auch jene Grünflächen „offen“ gehalten, also vorm Zuwachsen durch Bäume geschützt, die nicht oder nur schwer mit Maschinen bewirtschaftbar sind. Wie bei der Familie Unterguggenberger am Jöhrerhof auf 1.250 m Seehöhe im traumhaft schönen Lesachtal, dessen wertvolle Natur und Landschaft es für zukünftige Generationen zu erhalten gilt. Um auch Gästen Einblick in das kleinbäuerliche Leben, die Traditionen und Werte zu gewähren, wird man hier für die Dauer seines Aufenthaltes zum willkommenen Familienmitglied.


Schutz der Biodiversität

Bio-Wiesenmilchbäuerinnen und - bauern wissen um die komplexen Zusammenhänge im Ökosystem und den Wert der Vielfalt allen Lebens und richten ihr Wirtschaften danach aus. 

Sie tragen zum Schutz  der Vielfalt an Gräsern, Kräutern und Blumen sowie der wildlebenden Tiere, die in den unterschiedlich bewirtschafteten Wiesen und Weiden ihren Lebensraum finden, vorrangig in jenen naturbelassenen Grünlandflächen wie Hutweiden oder Almen, bei. Die Almbewirtschaftung nimmt auch für die Familie Warmuth im oberen Gailtal einen wichtigen Stellenwert ein, denn Ihre Kühe verbringen den gesamten Sommer auf der Alm. Die Milch wird nicht nur ausgeliefert, sondern zum Teil auch am Betrieb direkt  zu aromatischem Almkäse verarbeitet. Die bunten und vielfältigen Almwiesen werden als Ergebnis der bäuerlichen Arbeit in ihrer Pracht erhalten.

So unterschiedlich die Bio-Wiesenmilchhöfe in Größe, Ausprägung der Wirtschaftsform, geografischer Lage, klimatischen Voraussetzungen und Persönlichkeit der Bäuerinnen und Bauern voneinander sind, sie alle wirtschaften entsprechend dem Bio-Wiesenmilch Grundsatz: Leben achten, achtsam leben. Für die Bio-Wiesenmilchbäuerinnen und -bauern bedeutet die Bio-Wiesenmilch Produktion einen verantwortungsvollen, bewussten Schritt der Weiterentwicklung der biologischen Bewirtschaftung ihrer Höfe. Freuen Sie sich gemeinsam mit den Bio-Wiesenmilchbäuerinnen und -bauern an der Schönheit intakter Kulturlandschaft und erfahren Sie mehr über ihr nachhaltiges Wirtschaften auf ihren Biohöfen.


www.biowiesenmilch.at